›› Ferienwohnungen & Ferienhäuser
ALTO VERGANTE

Unter dem Begriff Alto Vergante ist ein Gebirgszug mit einer Höhe von maximal 800 Metern, der sich vom südlichen Lago Maggiore bis zur Stadt Stresa erstreckt, zu verstehen. Er trennt den Lago Maggiore vom benachbarten Lago d'Orta. Auf den Höhen des Alto Vergante wachsen dichte und unberührte Wälder, die sich auch für Mountainbiker und Wanderer eignen. Von hieraus öffnen sich immer wieder schöne Ausblicke auf den einen oder anderen See.

Auf seinen Hügeln befinden sich mehrere pittoreske Dörfer, - unter anderem der Ort Massino Visconti. Die Ortschaft hat ein Gefälle von ca. 600 Metern zwischen den Bergen Monte Cornaggia mit 922 Metern und dem Monte San Salvatore mit 794 Metern. Auf der Ostseite dieses Berges ist der Kern des Ortes lokalisiert. Mit seinen geschichtlichen und künstlerischen Hinterlassenschaften, seinen landschaftlichen Reichtümern und seinem begünstigt milden Klima ist Massino Visconti heute ein touristischer Ort, der über Unterkünfte verfügt sowie über Restaurants, die regionaltypische Gerichte anbieten.

Beim Wallfahrtsort von San Salvatore handelt es sich um einen mystischen Ort. Wenn man einen der vielen Wege, die an den Seiten des Berges abgehen, verfolgt, befindet man sich gleich in der reinen Natur. Schattige Kastanienwälder und Buchen wechseln sich ab, wo Pflanzen wie Erika, Ginster und Farne wachsen.. Auch Gruppen von Birkenbäumen findet man hier. Diese eindrucksvolle Aussicht hat sicher dazu beigetragen, dass hier um das Jahr 1000 Benediktiner eine Abtei errichtet haben. Im Jahre 1400 kamen die Augustiner, die hier den Kult der Madonna della Cintura einführten und die hier über zwei Jahrhunderte lebten, bis sie von Eremiten abgelöst worden sind. Auf dem Platz gibt es zwei Kapellen, San Quirico und Santa Maria Maddalena, in denen schöne alte Fresken erhalten sind.

 
   ›› REISEINFOS
     ›› Flüge
     ›› Mietwagen
     ›› Kreuzfahrten
     ›› Reiseversicherungen
     ›› Sportreisen
     ›› Links
   ›› Weinshop