›› Ferienwohnungen & Ferienhäuser
LESA

Zwischen Meina und Belgirate liegt der reizende Ferienort Lesa, der u. a. für seine typischen Bogengänge, die seine Ufer säumen, bekannt ist. Er befindet sich in einer der geschützten Buchten des Lago Maggiore und kann als typischer, eleganter Ferienort mit üppigen Gärten und schönen Sommerpalais beschrieben werden.

Im Vorort Solcio, der altertümliche Ursprünge hat, zwischen dem See und einem Hügel gegenüber einer kleinen Bucht, sind zahlreiche Villen zu sehen: z. B. die Villa Cavallini. Auch die neoklassizistische Villa Stampa und die Villa Correnti, die der Staatsmann Cesare Correnti Ende des 19. Jh. im neoklassizistischen Baustil errichten ließ, seien hier erwähnt. Ebenso das Castello Florio - ein Schlösschen, das Anfang des 19. Jh. von dem Ingenieur Viotti als Nachahmung der mittelalterlichen Schlösser von Lesa gebaut wurde. Auch die Villa Savio-Sozzani-Tavella, ein burgähnliches Bauwerk des Architekten Pietro Bottinis, in dem sich heute ein exklusives Restaurant befindet, kann hier besucht werden.

Kultur
Einer der berühmtesten Bewohner von Lesa war der italienische Autor Alessandro Manzoni. Mit seinem Roman promessi sposi (Die Verlobten) ist der Schriftsteller im 19. Jh. zu Weltruhm gelangt. Er wohnte hier in der so genannten Villa Stampa. Über zwanzig Jahre lang, ab 1839, verbrachte er die Sommermonate in dieser schönen Villa aus der zweiten Hälfte des 18. Jh., die vormals der zweiten Ehefrau, Teresa Born, Witwe des Grafen Decio Stampa, gehört hatte. Zu seinem Gedenken wurde hier auch das Museo Manzoniano eingerichtet, in dem das Leben und das Werk des Literaten anhand vieler einzelner Dokumente nachvollzogen werden kann.

 
   ›› REISEINFOS
     ›› Flüge
     ›› Mietwagen
     ›› Kreuzfahrten
     ›› Reiseversicherungen
     ›› Sportreisen
     ›› Links
   ›› Weinshop